kopf

http://www.jjpr.de/

Dokumentieren – der logische Schritt nach der Risikoanalyse

Ein wichtiger Teil des Sicherheitskonzeptes der Maschine ist die Betriebsanleitung. Da die technischen Unterlagen – also auch die Risikobeurteilung – interne Unterlagen des Herstellers sind, muss der Informationsaustausch über die Maschine auch über die Betriebsanleitung stattfinden. Denn der Gesetzgeber verlangt, dass der Maschinenhersteller den Betreiber mit allen Informationen zu versorgen hat, die für den sicheren Betrieb der Maschine erforderlich sind. Er regelt aber auch ausdrücklich, dass der Hersteller nicht zur Aushändigung der kompletten Technischen Unterlagen verpflichtet ist. Enthält doch die Risikobeurteilung erhebliches Entwickler-Know-how – genau wie Zeichnungen und Berechnungen.

Die Dokumentation hat den Zweck, die Zielgruppen über den bestimmungsgemäßen Gebrauch einer Maschine oder eines Produktes zu informieren und zu instruieren. Alle Angaben und Informationen über die Restrisiken findet der Betreiber bzw. Bediener der Maschine als Sicherheits- und Warnhinweise in der Betriebsanleitung, die abgeleitet aus der Risikoanalyse vom Technischen Redakteur formuliert werden. Weiterhin werden in der Betriebsanleitung alle Lebensphasen der Maschinen beschrieben, zu denen der Betreiber Informationen für den sicheren Umgang benötigt. Wir von JunghannsTR erarbeiten die verschiedenen Informationsprodukte der Technischen Dokumentation – Bedienungsanleitung, Montageanleitung oder Schulungsunterlagen. Janette Junghanns hat 2012 bei der tekom die Zertifizierung als Technische Redakteurin abgelegt.

JunghannsTR
Dipl.-Ing. Janette Junghanns
Technische Redakteurin
tekom-Zertifikat